Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrtes Lehrerkollegium,

 

am kommenden Freitag, dem 9. Juli 2021 verabschieden wir die Schülerinnen und Schüler der 10er-Klassen und der BR-Klasse. Sie werden unsere Schulgemeinschaft verlassen und einen weiteren Schritt, einen wichtigen Schritt, in das Erwachsenenleben machen. Manche von ihnen werden eine weiterführende Schule besuchen, andere von ihnen werden eine Berufsausbildung beginnen.

Egal, welchen Weg Sie, liebe Schülerinnen und Schüler, wählen, es wird der richtige Weg sein.

Auf diesem Weg stehen Ihnen die Ihre Eltern gerne mit Rat und Tat zur Seite, so wie sie es seit vielen Jahren machen.

Für Ihren weiteren Lebensweg wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Erfolg und die Erfüllung Ihrer Träume. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien für die Zukunft Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Auch für mich persönlich heißt es am 9. Juli Abschied zu nehmen. Mit der Entlassung meiner jüngsten Tochter, endet auch für mich meine Zeit an dieser Schule als Schulelternsprecher. Als Vorsitzender des Fördervereins bleibe ich der Schulgemeinschaft noch einige Zeit erhalten.

Seit 2012 gehöre ich dem Schulelternbeirat an, seit 2013 bin ich der Schulelternsprecher. Für das Vertrauen, welches Sie, sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte, mir entgegengebracht haben, sage ich von Herzen DANKE! Es war mir eine Freude und eine Ehre, für das Wohl unserer Kinder mitwirken zu können.

Nicht alles, was wir uns vom Schulelternbeirat vorgenommen haben, konnte umgesetzt werden. Das ist schade, ist aber auch dem Bürokratismus und der Verfahrenswege in der Verwaltung geschuldet. Doch ich bin der Überzeugung, dass wir in den letzten Jahren eine gute Basis für die weitere Arbeit des zukünftigen Schulelternbeirates gelegt haben.

Ich bedanke mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen des Schulelternbeirates, welche mir in den vergangenen neun Jahren zur Seite gestanden haben. Ich sage der Schulleitung und dem Lehrerkollegium DANKE für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und ich bedanke mich ganz herzlich bei den „guten Geistern“ der Realschule, bei den Sekretärinnen Frau Jacob und Frau Pyttlik und bei den Hausmeistern Herrn Erhard und Herrn Fülling. Ohne dieses Team würde an unserer Schule manches nicht so „rund“ laufen.

Mit den besten Wünschen für die Zukunft, verbleibe ich

Ihr

Jürgen Fürmeyer

 

Die Schulgemeinschaft ihrerseits dankt dem langjährigen Schulelternsprecher, Herrn Jürgen Fürmeyer, für die stets produktive und engagierte Zusammenarbeit und wünscht alles Gute für die Zukunft!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule plus Saarburg