"Wir sind für Sie da!"

 

seb@rs-plus-saarburg.de

Spendenaufruf zur Unterstützung der Familie Rippinger

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie vielleicht gelesen oder gehört haben, ist unser langjähriges Mitglied des Schulelternbeirates und Vorstandsmitglied des Fördervereins Ilona Schröder-Rippinger, nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Ihre Kinder Justin, Joé und Jannick sind nun auf sich allein gestellt. Von vielen Seiten gibt es Unterstützungen, doch es wird mehr benötigt.

Wenn Sie die Kinder von Ilona unterstützen wollen, können Sie das mit einer Spende, jeder Betrag ist willkommen und hilft, tun.

Sie haben hierfür mehrere Möglichkeiten. Sie können die Spendenseiten leetchi.com oder betterplace.me nutzen oder Sie überweisen Ihre Spende auf das Konto des Fördervereins der Realschule plus Saarburg e.V. (IBAN DE40 5855 0130 0001 0456 08) mit dem Hinweis „Hilfe für unseren Engel Ilona“. Wir werden die Beträge dann an die Familie weiterleiten.

Vielen Dank, auch im Namen der Kinder, für Ihre Unterstützung.

Jürgen Fürmeyer

Vorsitzender Förderverein

Realschule plus Saarburg e.V.

Sehr geehrte Elternvertreterinnen und Elternvertreter, liebe Eltern,


ich lade Sie herzlich ein zum rheinland-pfälzischen Elterntag mit dem Thema

Demokratie lernen im digitalen Zeitalter

mit Prof. Dr. Ralf Lankau, Hochschule Offenburg, Fakultät Medien.

am Samstag, den 16.05.2020 von 9:00 bis 16:00 Uhr 

im Otto-Schott-Gymnasium,
An Schneiders Mühle 1; 55122 Mainz-Gonsenheim

 

Demokratie ist eine Daueraufgabe und muss erlernt werden. Wie dabei digitale Medien genutzt und wie deren Gefahren vermieden werden können, wird Prof. Dr. Ralf Lankau von der Hochschule Offenburg in seinem Referat erläutern.

 

Anschließend diskutieren Bildungsministerin Dr. Hubig, Referent Prof. Dr. Lankau, Landeselternsprecher Reiner Schladweiler u. a. über sinnvolle Nutzung neuer Medien, Medienkompetenz und entsprechende pädagogische Konzepte.


Sechs Foren zu schulischen Themen erwarten Sie am Nachmittag. Zu Beginn und in den Pausen sind Sie wieder herzlich eingeladen, die Stände unserer Partner zu besuchen.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage

 https://leb.bildung-rp.de/aktuelles/news-detail.html tx_ttnews%5Btt_news%5D=5987&cHash=448b38fb669d3c3afb972c62fb6d21e6 


Über Ihre Teilnahme würde ich mich sehr freuen

und verbleibe bis dahin

mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Reiner Schladweiler
Landeselternsprecher

Einladung zur Elternseminaren durch das Ministerium für Bildung

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am Samstag, den 25.1.2020 findet in Trier die Elternfortbildung Block 1 - Rechte und Pflichten von Eltern und Elternvertretungen statt (9:00 bis 16:00 Uhr), die ich Ihnen gern empfehle. Es sind noch Plätze frei.

Die Veranstaltungsreihen werden von unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr geschätzt, da sie von einem Referenten-Team aus den Bereichen Schulpsychologie, Schulleitung, Schulaufsicht sowie Eltern geleitet werden und einen Austausch mit anderen Elternvertreterinnen und Elternvertretern ermöglichen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte online an: http://bildung-rp.de/elternschueler/eltern/anmeldung-von-elternvertretungeneltern-ueber-fortbildung-online.html

Darauf aufbauend oder auch unabhängig buchbar ist die Block 2-Veranstaltung (Kommunikation und Gesprächsführung) am 14.03.2020, ebenfalls in Trier.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Elternseite auf dem Bildungsserver:

https://eltern.bildung-rp.de/elternfortbildung/regionale-elternfortbildung.html

Ihre Fragen rund um die Organisation der Veranstaltung (Anmeldeschluss, Anfahrt, Parkplätze etc.) stellen Sie bitte an meine Kollegin beim Pädagogischen Landesinstitut in Trier, Frau Pogrzeba (Andrea.Pogrzeba@pl.rlp.de; T. 0651/200621-10).

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Karina Lucas
MINISTERIUM FÜR BILDUNG
- Koordinationsstelle für Elternarbeit -
Mittlere Bleiche 61
55116 Mainz
Telefon +49 6131 162917
Telefax +49 6131 162997

 

Wahl des Schulelternbeirats am 24.09.2018

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

gestern wurden in einer kleinen Feierstunde die neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen begrüßt. In hoffnungsfrohe Gesichter der Kinder und Eltern konnte ich bei meinen Grußworten schauen. Denn der Wechsel auf die weiterführende Schule ist ein weiterer Schritt ins Leben. Ein großer Schritt! Die Grundschulzeit ist vorbei und schon in wenigen Jahren stehen wir wieder an gleicher Stelle, um diese Schülerinnen und Schüler in das Berufsleben zu entlassen.

 

Lassen Sie uns gemeinsam diesen Weg gehen und alles Mögliche tun, um unseren Kindern das richtige Rüstzeug für ihr späteres Leben zu geben. Den Schülerinnen und Schülern der sechsten Klasse sage ich „Danke“ für die Patenschaft, die sie über die Fünftklässler übernehmen. So werden unsere neuen Kinder sicherlich bald den Weg in die Schulgemeinschaft finden. Ich wünsche ihnen viel Glück und Erfolg für die nächsten Jahre. Die Eltern unserer neuen Kinder fordere ich auf, mit uns – dem Schulelternbeirat, den Klassenelternsprechern und dem Kollegium – zusammenzuarbeiten, damit auch dieser Lebensabschnitt ihrer Kinder zu einem Erfolgserlebnis wird.

 

Auch den Schülerinnen und Schülern der älteren Klassen wünsche ich weiterhin viel Erfolg auf unserer Schule. Einige werden uns bereits im nächsten Jahr verlassen, andere werden noch bleiben. Aber alle haben sicherlich das Ziel, einen guten Schulabschluss zu erzielen.

 

"Lernen ist wie Schwimmen gegen den Strom: Stillstand bedeutet Rückschritt!" (Erich Kästner)

 

Von diesem Zitat sollten wir uns alle, im Besonderen aber unsere Schülerinnen und Schüler, leiten lassen. Denn was in jungen Jahren gelernt wird, bleibt ein ganzen Leben.

 

Meine Eltern sagten immer zu mir: „Du lernst nicht für uns oder die Schule. Du lernst für DICH!“ – Wie habe ich diesen Spruch damals gehasst. Später aber habe ich erkannt, dass meine Eltern recht gehabt haben. Und heute? Ich habe nie bereut, auf sie gehört zu haben.

 

In diesem Sinne verbleibe ich

Ihr

 

Jürgen Fürmeyer

Sprecher des Schulelternbeirates

 

 

HALT! Jetzt habe ich noch etwas vergessen! Sind Sie schon Mitglied in unserem Förderverein? Ja! Das finde ich gut! Nein!? Dann darf ich Sie bitten, diesem beizutreten! Der Förderverein unterstützt die Schule und bei Bedarf auch vereinzelte Schülerinnen und Schüler. Für einen recht geringen Jahresbeitrag können Sie dem Förderverein bei seiner Arbeit helfen.

 

Informationen zum Förderverein finden Sie ebenfalls auf der Webseite unserer Schule.

 

Vielen Dank!

Vorläufig keine Parkraumbewirtschaftung am Schulzentrum Beurig

Nach mehreren intensiven Gesprächen mit unserem Verbands- und Stadtbürgermeister, Jürgen Dixius, mit verschiedenen Kreistagsabgeordneten aus der Verbandsgemeinde Saarburg sowie vielfachem Schriftverkehr mit der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, habe ich am Dienstag die „Entwarnung“ bekommen.

 

Wie mir unser Verbands- und Stadtbürgermeister in einem Gespräch mitgeteilt hat, wird es vorläufig keine Parkraumbewirtschaftung auf den Parkplätzen am Schulzentrum Beurig (Bahnhofstraße und Klosterstraße) geben. Damit ist erst einmal ein unleidiges Thema „vom Tisch“. Zurzeit liegt dieses Thema verschiedenen Ausschüssen im Kreis, Verbandsgemeinde und Stadt vor, die über eine endgültige einvernehmliche Regelung beraten sollen.

 

Eines muss hierbei aber klar sein! Solange in der Stadt Saarburg, in der Verbandsgemeinde Saarburg und im Landkreis Trier-Saarburg Lehrer und Schüler anderer Schulen kostenlos parken können, muss die Parkraumbewirtschaftung am Schulzentrum Beurig ein Tabu sein.

 

Als nächstes wird sich der Schulelternbeirat intensiv um den baulichen und technischen Zustand unserer Schule kümmern. Seit Jahren stehen angekündigte Baumaßnahmen still. Insbesondere der marode Zustand unserer Aula ist uns seit vielen Jahren ein „Dorn im Auge“! Oft versprochen, bislang weder eingehalten, noch angegangen, wurde der Neubau der Aula! Hierum, aber auch um, viele andere noch offene Bau- und Sanierungsmaßnahmen wollen wir uns in der nächsten Zeit kümmern und wiederum den „Daumen in die Wunde“ legen.

 

Gerne würden wir hierzu Ihre Meinung erfahren. Sie erreichen uns über Facebook (Schulelternbeirat Realschule plus Saarburg) oder per E-Mail (seb@rs-plus-saarburg.de).

 

Ihnen allen wünsche an dieser Stelle noch einige geruhsame Wochen bis zum Ferienbeginn und natürlich entspannende Sommerferien.

Ihr

Jürgen Fürmeyer

Schulelternsprecher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule plus Saarburg