Kontakt

Realschule plus
Bahnhofstr. 14b
54439 Saarburg 

 

Rufen Sie einfach an  06581-914030 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Jugendmedienschutz an der Realschule plus Saarburg

 

  • Jugendmedienschutz bedeutet, dass Kinder und Jugendliche vor Angeboten in elektronischen Informations- und Kommunikationsmedien, die ihre Entwicklung oder Erziehung beeinträchtigen oder gefährden geschützt werden.
     
  • Dazu müssen sie jedoch zunächst auf die Gefahren im alltäglichen und selbstverständlichen Umgang mit dem Internet aufmerksam gemacht werden
     
  • Die Eltern müssen dazu angehalten werden ihren Kindern beim Surfen im Internet über die Schulter zu schauen und mit ihnen in ständigen Kontakt zu bleiben, um über die Entwicklung der modernen Medien und deren Möglichkeiten und Gefahren informiert zu bleiben.
     
  • Die Realschule plus Saarburg hat sich entschlossen, ihre Schüler mit dem Umgang moderner Medien vertraut zu machen und mit der Polizei zusammenzuarbeiten.
     
  • Herr Kriminalhauptkommissar Elmar Esseln von der Polizeiberatungsstelle Trier hält dankenswerterweise für Eltern der 6. Klassen einmal im Jahr einen Vortrag zum Thema „Gefahren im Internet“ und unterrichtet anschließend die Schüler der 6. Klassen über die neuesten Entwicklungen im multimedialen Sektor.
     
  • In den Ganztagsklassen der 7. Jahrgangsstufe führen die Schüler wöchentlich ein 2-stündiges Projekt „Medienkompetenz“, geleitet von kompetenten Lehrkräften unserer Schule durch.
     
  • Außerdem werden diese Inhalte bereits in der 6. Klasse in den Wahlpflichtfächern altersgemäß bearbeitet.
  •  
  • Auf dieser Seite werden die wichtigsten Links, über die sich interessierte Eltern zum Thema „Gefahren im Internet“ informieren möchten aufgelistet.
     
  • Bei Rückfragen steht die Schule gerne zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir als Schule keinerlei Verantwortung für das Verhalten der Schüler im Internet außerhalb der Schule übernehmen können. Wir möchten Sie aber so gut wie möglich beraten und würden uns freuen, wenn Sie zu Hause die Bemühungen der Schule so gut wie möglich unterstützen könnten.

 

 

Wolf-Markus Dinklage (Jugendmedienschutzbeauftragter und Pädagogischer Koordinator)

 

Weitere Informationen unter:

 

http://www.klicksafe.de/

Ständig aktualisierte Informationen rund um den Umgang mit modernen Medien.

 

http://www.internet-beschwerdestelle.de/

Auf dieser Seite können Sie jugendgefährdende Darstellungen, volksverhetzende Äußerungen in einem Forum auf einer Webseite oder den Erhalt unerwünschter E-Mails (Spam) melden, die Sie für rechtswidrig halten.

 

http://www.internet-abc.de/eltern/

Webseite mit Informationen über die Chancen und Risiken des Internets für Eltern und Kinder.

 

Hilfe bei Problemen mit dem „BKA-Trojaner“ und die dadurch verursachte Sperrung finden Sie auf.

 

http://www.bundespolizei-virus.de/

 

https://www.botfrei.de/

 

http://bka-trojaner.de/

 

Sie können außerdem überprüfen lassen, ob Ihr Computer von einem bestimmten Trojaner befallen ist, der Ihren Computer ggf. zu einem Teil eines so genannten „Bot-Netz“ macht.

 

www.youngdata.de

 

Hier finden Jugendliche Informationen zu klugem Verhalten im Internet und Berichte über zukünftige Möglichkeiten der digitalen Medien.

 

Für die Inhalte der Seiten übernimmt die Realschule plus keine Verantwortung.

 

Wichtig:

 

1. Reden Sie regelmäßig mit Ihrem Kind über die Erfahrungen im Internet.
 

2. Interessieren Sie sich für die Probleme und Ängste Ihres Kindes und informieren Sie sich über die Gefahren auf den genannten Webseiten.

 

3. Bei Problemen oder Unsicherheiten sprechen Sie uns an. Wir versuchen gerne, Ihnen weiterzuhelfen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule plus