Kontakt

Realschule plus
Bahnhofstr. 14b
54439 Saarburg 

 

Rufen Sie einfach an  06581-914030 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Am Adventssamstag erfreute sich die Realschule plus Saarburg wieder zahlreicher Besucher beim diesjährigen Tag der offenen Tür. Herzstück war auch in diesem Jahr eine Informationsmesse in der Aula des Schulzentrums mit integrierter Caféteria, die von vielen fleißigen Helfern aus Reihen der Schüler und Lehrer organisiert wurde und sich großer Beliebtheit bei allen Besuchern erfreute und Schülerscouts halfen den Besuchern bei Fragen und Informationen zum reichhalten Angebot .

Es wurden von Schülern, Lehrern und außerschulischen Mitarbeitern zahlreiche Projekte der Schule vorgestellt. Darüber hinaus wurden Informationen zum Schulprofil, der Ganztagsschule, zur Berufsorientierung, Schulprojekten, Pädagogischen Zusatzangeboten der Schule oder auch der Schulsozialarbeit dargeboten. Auch der Schulelternbeirat und die Schülervertretung präsentierten ihre Arbeit. Auch die Berufsschule mit Vertretern der Schulleitung war anwesend und informierte ausführlich über die Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler nach der Zeit in der Realschule plus Saarburg.

Die Eltern der Grundschulen und der Realschule plus konnten außerdem am Unterricht der 5., 6. und 7. Klassen teilnehmen. So war z.B. in den 6. und 7. Klassen der Unterricht in den Wahlpflichtfächern TuN, HuS und WuV zu bewundern.

In den Pausen nahmen viele Eltern die Gelegenheit wahr, mit den Lehrerinnen und Lehrern oder der Schulleitung ins Gespräch zu kommen. Der Chor der Orientierungsstufe sorgte zu Beginn und die Schulband in den Pausen für gute musikalische Unterhaltung. Bei Bedarf hatten Familien die Möglichkeit, ihre Jüngsten im eigens eingerichteten und von Schülerinnen und Schülern geleiteten Kindergarten ihre Kinder unter fachkundiger Anleitung der entsprechenden Lehrerinnen betreuen zu lassen oder sich die eine oder andere Leckerei an den zahlreichen Essständen schmecken zu lassen.

Außerdem durften Eltern und Kinder bei einigen Mitmachangeboten, wie in der „Werkstatt Naturwissenschaften“ oder im Werkraum unter fachkundiger Anleitung von Schülern und Lehrern experimentieren.

Insgesamt blickten die Verantwortlichen auf einen gelungenen Samstag zurück mit zufriedenen Eltern und Schülern. Die Möglichkeit zur Anmeldung an der Realschule plus in Saarburg für das Schuljahr 2017/2018 findet vom 30.01.2017 bis 21.02.2017 Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr und Montag bis Donnerstag auch am Nachmittag von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr statt. Aktuelle Informationen können der Homepage der Realschule plus Saarburg entnommen werden (www.realschule-plus-saarburg.de).

Bundesjugendspiele 2016

Die Jahrgangsbesten 2016

Gemeinsam zum Ziel

„Gemeinsam Klasse sein“: Unter diesem Motto stand das Projekt, das bereits seit einigen Jahren zu Schuljahresbeginn an der Realschule plus Saarburg durchgeführt wird. In der vergangenen Woche wurde in den 5. Klassen von Montag bis Donnerstag gemeinsam mit Lehrern und der Schulsozialarbeit Inhalte erarbeitet, die verschiedene Lösungswege zu Konfliktsituationen bieten. Dies geschah zum Beispiel anhand von Rollenspielen, die gemeinsam entwickelt und durchführt wurden. Hilfreich waren dabei Filmsequenzen, die untersucht und ausgewertet wurden. Auf dieser Grundlage wurden Klassenregeln aufgestellt, die einen Rahmen für ein friedliches Miteinander in der Klasse bilden sollen. Die Kinder sollten dabei lernen, ein vertrauensvolles Miteinander in der Klasse zu schaffen, gewaltfrei Konflikte zu klären und erforschen, wie man positiv und konstruktiv miteinander umgehen kann. Den Abschluss bildete ein offener Nachmittag am Donnerstag: Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihren Eltern ihre Arbeitsergebnisse, indem sie ihre Rollenspiele vorführten, Kooperationsspiele präsentierten und Arbeitsergebnisse anhand von Plakaten erläuterten, die sie im Verlaufe der Woche in kleinen Gruppen erarbeitet hatten. Die Schülerinnen und Schüler betonten, dass ihnen das gemeinsame Tun und Handeln in der Klasse in dieser Woche besonders gut gefallen habe. Ziel ist es, nicht nur innerhalb der Klasse sondern auch jahrgangsübergreifend und in Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule wirkungsvolle Strategien für ein gemeinsames Miteinander zu entwickeln, sodass niemand auf der Strecke bleiben muss und so ein ruhiges und zielgerichtetes Lernen für alle Schülerinnen und Schüler in der Realschule plus Saarburg möglich ist.

Realschule plus Saarburg wird erneut im Rahmen der Europawoche aktiv

 

Am 03.05.2016 empfingen Schüler der neunten und zehnten Klasse der RS plus Saarburg 32 Partnerschüler des „Lycée Colbert“ in Thionville. Unter dem Motto „Ausbildungswege in der Großregion“ hatten sich die Jugendlichen im März bereits in Thionville getroffen um die Partnerschule kennen zu lernen. Nun galt es die eigene Schule vorzustellen und aufzuzeigen, welche Bildungswege jungen Menschen in Rheinland-Pfalz offenstehen. Zunächst stellten die deutschen Jugendlichen ihre Schule im Rahmen einer Schulführung vor. In einem Kurzvortrag wurde erläutert, welche Schulformen, Abschlüsse und weiterführende Ausbildungswege es in Rheinland-Pfalz gibt und schließlich lernten die französischen Jugendlichen schulische Berufsorientierung in Workshops kennen. Gemeinsam betätigten sich die deutschen und französischen Schüler in der Küche, im Werkraum und der Sporthalle, orientiert an den Wahlpflichtfächern „Hauswirtschaft und Soziales“, „Technik und Naturwissenschaften“ und „Gesundheit und Bewegung“. Am Nachmittag fuhr die ganze Gruppe mit dem Sessellift zum Warsberg, um den Gästen einen Eindruck von Saarburg zu vermitteln.

Die beiden Veranstaltungen der „Realschule plus Saarburg“ und des „Lycée Colbert“, Thionville fanden mit finanzieller Unterstützung der „Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union“ statt.

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung – in der Schule erprobt

 

Im Rahmen der Projektwoche der Realschule plus Saarburg haben sich 14 Jungen und Mädchen mit dem „Upcycling“ beschäftigt. Upcycling bedeutet, dass Abfallstoffe kreativ verwendet werden, um etwas Neues zu erschaffen. Der Ausgangsstoff, der sonst entsorgt werden müsste, erhält dabei eine Aufwertung. An fünf Vormittagen wurden Körbchen und Stiftehalter aus Papier gefaltet, Wollreste in kleine Lampenschirme verwandelt und aus leeren Plastikflaschen Armbänder kreiert. Aus alten T-shirts und Hosen wurden Handtaschen und Hemden zu Schürzen und Handytaschen umgearbeitet. Mit viel Kreativität und Arbeitsdrang wurde Neues aus Altem geschaffen. Die jungen Upcycling-Künstler ließen es sich auch nicht nehmen am Schulfest einige ihrer Werke zum Verkauf anzubieten. Auch die Tatsache, dass das eingenommene Geld gespendet werden soll, stand nie in Frage - einzig wem das Geld zu Gute kommen soll, war nicht einfach zu entscheiden. Die Jugendlichen hatten gleich mehrere Ideen, wohin eine Spende gehen könnte. Es schien wichtig, Kindern in anderen Teilen der Welt eine kleine Unterstützung zukommen zu lassen. Aber auch Tiere benötigen Schutz und Hilfe von Menschen.

In diesem Sinne geht die Hälfte des Geldes nun an das Tierheim Trier und die andere Hälfte geht an das Waisenhaus Asante Watoto in Tansania, das von der Grundschule Wiltingen bereits seit Schuljahresbeginn unterstützt wird.

 

(http://grundschule-wiltingen.de; http://www.tierheimtrier.de/)

Sommerfest 2016

Buntes Sommerfest an der Realschule plus Saarburg

 

Ein gut besuchtes Sommerfest bei Kaiserwetter bildete den Abschluss der Projektwoche an der Realschule plus Saarburg. Zu sehen gab es die Ergebnisse von rund 20 Projekten, welche gemeinsam von Schülern und Lehrern durchgeführt wurden. Eröffnet wurde das Sommerfest pünktlich um 11 Uhr mit schlagkräftiger Unterstützung der Cajongruppe, die ihre selbstgebauten Instrumente gleich mitgebracht hatten. Auf dem Schulhof hatten die zahlreichen Gäste die Gelegenheit, die neuen Outdoormöbel auszuprobieren. Diese wurden von einer anderen Projektgruppe selbst hergestellt und auf dem Schulhof installiert. Dabei konnten sich die Gäste mit Würstchen aus dem Solarofen und Schwenkbraten vom Grill oder selbst hergestellten Snacks aus allen Ländern der Welt und zahlreichen Getränken versorgen. Der Renner waren die selbst hergestellte große Auswahl von alkoholfreien Cocktails: Ergebnis: Sie waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.  Zum Nachtisch wurden interessante Desserts gereicht: Im Laufe der Woche sind diese entstanden und waren teilweise orientalischen Ursprungs und wurden von der AG „Lerne mit und von Flüchtlingen“ erstellt. Viele Gäste nahmen das Angebot wahr, ein Theaterstück einer fünften Klasse anzuschauen. Das Bühnenbild wurde selbst von den Schülerinnen und Schülern gestaltet. Selbst hergestellte Gegenstände aus Altpapier und Altkleidung fanden ebenfalls das Interesse der zahlreichen Besucher.

Auch ein Schach- , ein Tischtennis- und ein Badmintonturnier fanden statt und die Eltern konnten sich, passend zur EM über die einzelnen EM-Länder anhand von Plakaten informieren, tolle Fotos von Wildtieren aus der Foto-Projektgruppe oder die Selbstbaumodelle in den Vitrinen bewundern. Die Ausstellung „Bunte Republik Deutschland“ bei der einige Flüchtlinge über ihren sehr turbulenten aber hochinteressanten Lebenslauf informierten, versetzte interessierte Besucher ins Staunen.

Auf dem Sommerfest war die Zufriedenheit von Eltern und Schülern über die sichtbaren Ergebnisse der Projektwoche zu spüren und die Freude darüber, wie Eltern, Schüler und Lehrerschaft gemeinsam zur Weiterentwicklung der Realschule plus Saarburg beigetragen haben.

                          Ein Sporttag der ganz besonderen Art

   

      Spieler der Gladiators zu Gast in der Realschule plus Saarburg

 

Im Oktober letzten Jahres erhielten wir eine erfreuliche Mitteilung von der Sparkasse Trier. Die Kasse hatte unter Schulklassen aus der Region, die sich beworben hatten, insgesamt 5 Sporttage mit Spielern der Gladiators Trier ausgelost. Unsere Schule gehörte zu den glücklichen Gewinnern. Mit der Geschäftsstelle der Gladiators wurde der 23. Februar als Termin für den Sporttag ausgemacht.

 

30 Schüler/innen der Klassen 7 und 8 warteten gespannt auf die Spieler der 2. Basketball- Bundesliga. Die Gladiators hatten die Spieler Brandon Spearmann und Marian Dahlem für diese Veranstaltung freigestellt. Laut Ausschreibung sollte das Ziel der Gladiators insbesondere sein, den Schüler/innen zu vermitteln, dass Sport verbindet und das Gefühl gibt, stärker zu sein.

 

Nachdem die Spieler der Gladiators und die Schüler/innen gegenseitig vorgestellt wurden, begannen die Aufwärmübungen. Es folgten Übungen zum Passen und Fangen mit anschließendem Korbwurf, Übungen zur Verbesserung des Korblegers und der Korbwurfgenauigkeit. Zum Schluss wurden die Schüler/innen für das obligatorische Abschlussspiel in 4 Mannschaften aufgeteilt.

 

Am Ende der Veranstaltung bekamen alle Schüler/innen ein Mannschaftsbild von den Gladiators Trier als Erinnerung und einen Marker. Selbstverständlich standen die beiden Spieler den Schüler/innen auch noch für Autogramme zur Verfügung. Es war ein Tag, den die Schüler/innen so schnell nicht vergessen werden.

 

 

WuV-Kurs Klasse 10 gewinnt die Nachhaltigkeitswertung im Planspiel-Börse

Die Wirtschaft und Verwaltung (WuV)-Kurse der Klassen 9 und 10 nahmen erneut erfolgreich am Planspiel Börse der Sparkasse teil und konnten vom 7. Oktober bis zum 16. Dezember 2015 Einblick in das Börsengeschehen erhalten, indem sie mit einem fiktiven Depotwert zu annähernd realen Bedingungen Anlagestrategien verfolgen konnten. Neben dem Ziel durch geschickte Käufe und Verkäufe von Wertpapieren den höchsten Depotwert  zu erzielen, galt es auch in Nachhaltigkeit zu investieren, d.h. in Unternehmen, die besonderes Augenmerk auf soziales Engagement und ökologisches Handeln legen. Die Gruppe „Börsenmafia“ des WuV-Kurses der Klasse 10 erreichte hierbei Platz 1 der Nachhaltigkeitswertung im Kreis Trier-Saarburg und kann sich somit über einen Geldpreis von 250 € und einen tollen Tag in Trier freuen, an dem auf Einladung der Sparkasse schöne Aktionen und die Siegerehrung stattfinden werden. Eine super Leistung! Fotos folgen…

Tag der offenen Tür 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule plus