Kontakt

Realschule plus
Bahnhofstr. 14b
54439 Saarburg 

 

Rufen Sie einfach an  06581-914030 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Realschule plus Saarburg auf Exkursion zur Partnerschule in Belgien

Kurz vor den Herbstferien besuchten 35 Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Saarburg die Partnerschule Institut St. Joseph in Trois-Ponts in Belgien. Unter dem Motto „Unsere Region in Europa – Ausbildungswege in Europa“ und mit finanzieller Unterstützung der Landesvertretung RLP beim Bund und der Europäischen Union beschäftigten sich die Jugendlichen mit den Ausbildungssystemen in den beiden Ländern.

Nach einigen Kennenlernaktivitäten erarbeiteten sie Unterschiede und Gemeinsamkeiten ihrer schulischen Ausbildung und präsentierten ihre Ergebnisse.

Anschließend lernten sie die Stadt Lüttich und Besonderheiten der  industriellen Entwicklung dieser regionalen Metropole kennen.

Spendenlauf 2015

Am 10.07.15 fand an der Realschule plus in Saarburg ein Spendenlauf der 5., 6., 7. und 8. Klassen statt. Die Resonanz war sehr gut, und die erlaufenen Spendengelder in Höhe von 7100 € gehen an den Förderverein krebskranker Kinder Trier e.V.

Eugen Schuh, Vorsitzender des Fördervereins, begrüßt die Aktion: „Die Tatsache, dass Kinder und Jugendliche sich in den Dienst einer guten Sache stellen, ist mehr als lobenswert, und wir freuen uns sehr über den Erlös.“

Die Gelder werden für das Projekt „Online Kids Trier“ verwendet, sodass betroffene junge Patienten auch während ihres Krankenhausaufenthalts via Internet und Webcam am Schulunterricht ihrer Klasse teilnehmen und mit Freunden und Familie in Verbindung bleiben können.

Die Realschule plus Saarburg bedankt sich bei allen Teilnehmenden für die gespendeten Beträge, ebenso danken wir dem Deutschen Roten Kreuz, das drei Ersthelfer für den Spendenlauf zur Verfügung stellte und freundlicherweise die Aufwandspauschale ebenfalls in den Spendentopf fließen ließ.

Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen nehmen an Wettbewerben teil

 

Wie im Jahr zuvor haben Schüler am Wettbewerb zum Europapreis gestiftet von Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union teilgenommen.

Da das Jahr 2015 in der Europäischen Union zum Jahr der „Entwicklung“ erklärt wurde, galt es einen Beitrag zu diesem Thema zu gestalten.

Nach dem erfolgreichen Videowerbespott zur Europawahl im Jahr 2014 (2. Platz beim Europapreis 2014) haben in diesem Jahr zwei Schüler eine Poster-Serie auf dem PC gestaltet. Der verlängerte Einsendeschluss war am 31.05.2015. Wir drücken die Daumen!

Hier könnt ihr die Poster ansehen!

Auch am Wettbewerb „borders“ der Jugendkommission von EUNET haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule teilgenommen. Leider gab es keinen Preis für unsere Schule, aber das Video zum Thema „Grenzen-borders- frontières“ ist sehr gelungen und äußerst sehenswert.

http://youtu.be/ZyfbHyupUfE

Schülerinnen und Schüler der RS plus Saarburg bei der

„Fête de l'Europe“ des „Centre Européen Robert Schumann“

 

Im Rahmen der Europawoche 2015 und finanziell von der Landesvertratretung Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union folgten 22 Französischschüler der neunten und zehnten Klasse der Realschule plus Saarburg am 07.05.2015 der Einladung des „Centre Européen Robert Schumann“ zum Europafest in Scy-Chazelles.

 

Nach der Ankunft wurden die Schülerinnen und Schüler in internationale Gruppen mit Jugendlichen aus Luxemburg und Frankreich eingeteilt. Ein besonderes Highlight war, dass auch Jugendliche der Partnerschule Jean-Baptiste Colbert in Thionville dabei waren.

Im Laufe des Tages durchliefen die Gruppen fünf Workshops zu europäischen Themen und lernten sich anhand von teambildenden Aktivitäten näher kennen. Die begleitenden Lehrerinnen, Frau Sands und Frau Mallmann, waren sehr erfreut darüber, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Fremdsprachenkenntnisse aktiv dazu nutzten Sprachbarrieren zu überwinden und auch Präsentationen vor französischsprachigem Publikum in der Fremdsprache hielten.

Da das Jahr 2015 von der Europäischen Union zum Jahr der Entwicklungszusammenarbeit erklärt wurde, möchte das Centre Européen einen Kontakt der europäischen Jugendlichen mit Schülerinnen und Schülern in Afrika anregen. Dieser Idee entsprechend hatten die jungen Leute in kleinen Kisten Gegenstände und Symbole von Dingen gesammelt, die für sie als Jugend in Europa von Bedeutung sind, wie zum Beispiel Familie, Freunde aber auch Handy, Musik oder Sport. Die Kapseln wurden nach der Präsentation an Schulen in Togo, Senegal und die zentralafrikanische Republik versandt. Lehrer und Schüler der RS plus Saarburg sind nun sehr gespannt eine Antwort aus Afrika zu erhalten.

Notre excursion à Scy-Chazelles

pour la „Fête de l'Europe“ au „Centre Européen Robert Schuman“

 

À huit heures nous sommes partis de Saarburg au „Centre Européen Robert Schuman“ pour la „Fête de l'Europe“. Nous y sommes arrivés à 9 heures. Une dame nous a expliqué la journée. Puis on nous a divisés en groupes. Il y avait cinq groupes avec des allemands, des luxembourgeois et de français. Le premier groupe a visité la maison de Robert Schuman. Aujourd'hui c'est un musée. Le deuxième groupe a fait un puzzle d'Europe. L'animatrice de l'atelier nous a dit quand l'Allemagne et les autres pays sont entrées dans l'Union Européenne. Elle nous a montré les différents pays de l'Europe. Le troisième groupe a regardé un film sur l'Allemagne, le Luxembourg et la France. Le quatrième groupe a joué un jeu de rôle. L'animatrice nous a donné des feuilles avec des personnages. Nous avons imaginé la vie de ce personnage. Au cinquième atelier nous avons rencontré des différentes cultures et appris comment on y dit bonjour. À midi nous avons fait un pique-nique dans le grand jardin.

À 14 heures nous nous avons rencontrés dans le jardin et nous avons présenté le „Cap d'Afrique“. C’étaient des petites capsules avec des choses qui sont importantes pour nous, les jeunes en Europe. Un monsieur va envoyer les capsules à des élèves au Sénégal, au Togo et à la République Centrale-Africaine. À 16 heures nous sommes repartis de la France à Saarburg. C'était une bonne journée !

 

Janina Reiland, 9a

Realschule plus Saarburg und Lycée Colbert in Thionville beginnen eine Zusammenarbeit

 

Im Schuljahr 2013-14 hat Jennifer Oberderfer am Robert-Schumann-Austausch teilgenommen und vier Wochen in einer französischen Familie in Thionville verbracht. Jennifer ist mit ihrer französischen Partnerin auch dort zur Schule gegangen. Im Anschluss an diese vier Wochen  konnten wir ihre französische Partnerschülerin an unserer Schule begrüßen.

Damit aber noch mehr Jugendliche unserer beiden Schulen die Gelegenheit bekommen sich kennen zu lernen, haben die Realschule plus in Saarburg und das Lycée Jean-Baptiste Colbert in Thionville Kontakt aufgenommen. Im Dezember hat ein erstes Treffen stattgefunden, als die französischen Schüler/innen den Trierer Weihnachtsmarkt besuchten. Gemeinsam haben die deutschen und französischen Jugendlichen in Gruppen die Trierer Innenstadt erkundet und Gelegenheit gehabt ihre Sprachkenntnisse zu nutzen.

Die Zusammenarbeit der beiden Schulen soll im Laufe des Schuljahres dahingehend gefördert werden, dass im kommenden Jahr ein mehrtägiger Austausch stattfinden kann.

Preisverleihung Schülerwettbewerb "Handwerk - die Wirtschaftsmacht von nebenan"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule plus